Die Verwaltungskommission der Pensionskasse AR hat am 16. Dezember 2020 beschlossen, die Altersguthaben der aktiven Versicherten für das Geschäftsjahr 2020 erneut mit 2.0 Pro- zent (BVG-Mindestzinssatz 1.0 Prozent) zu verzinsen. Damit sollen die Versicherten vom bisher guten Anlageergebnis im laufenden Jahr 2020 profitieren, in dem die Pensionskasse AR bis 30. November 2020 trotz des Einbruches der Finanzmärkte im Frühjahr eine solide Rendite von rund 3.4 Prozent erwirtschaftet hat. Der geschätzte Deckungsgrad liegt per Ende November 2020 bei ca. 115.5 Prozent.

Mit der erneuten Mehrverzinsung im Jahr 2020 sollen die aktiven Versicherten, welche von der Umwandlungssatzsenkung bis 2023 betroffen sind, wiederum direkt profitieren. Zudem wird der Ungleichbehandlung zwischen den aktiven Versicherten und Rentnern in den letzten zehn Jahren Rechnung getragen.