Print Friendly, PDF & Email

Pensionskasse AR / Finanzierung / eingebrachte Freizügigkeit (Eintritt)

Überweisung der Austrittsleistung aus bisheriger beruflicher Vorsorge

Mit dem Eintritt in die Kantonale Verwaltung oder in den Dienst eines angeschlossenen Arbeitgebers erfolgt auch die Aufnahme in die Pensionskasse AR. Falls im Rahmen der beruflichen Vorsorge bereits ein Vorsorgeverhältnis bei einem früheren Arbeitgeber bestand, besteht in der Regel ein Anspruch auf eine Austrittsleistung (Freizügigkeitsleistung).

Das Vorsorgereglement verlangt, dass Austrittsleistungen aus früheren Vorsorgever-
hältnissen und -einrichtungen, inkl. Gelder aus Freizügigkeitskonti- bzw. -depots oder Freizügigkeitspolicen, als Eintrittsleistung in die Pensionskasse AR einzubringen sind. Die Überweisung der Austrittsleistung ist durch den Versicherten zu veranlassen.


Der gesamte Betrag wird per Überweisungsdatum dem individuellen Sparkonto gutgeschrieben.



Bitte beachten Sie diesbezüglich das Merkblatt für Neueintretende und stellen Sie der bisherigen Vorsorgeeinrichtung den Einzahlungsschein für die Überweisung Ihrer Freizügigkeitsleistung zu.